BOST014 – Lutz Dalbeck in der Biologischen Station Düren

Lutz Dalbeck arbeitet als Stellvertretender Leiter der Biologischen Station Düren. Hier in der Episode erzählt er uns, wie sein Alltag aussieht und was der Biber als Ökosystem-Ingenieur leistet.

Schreibt mir gerne einmal eine Mail an info (at) botenstoff.eu oder kontaktiert mich auf den untenstehenden Netzwerken.
Botenstoff auf Twitter, Bluesky und Instagram.

Die Biologische Station Düren
Dachverband der Biologischen Stationen NRW
Museum König für Naturkunde in Bonn
Zwei der behandelten Fische: Hasel und Döbel
Informationen zur Hüttenjagd und Hassen, was zur Ausrottung des Uhus führte.
Der Chytridpilz, der sich zunehmend verbreitet und Amphibien bedroht.
Der Biber „Justin Beaver„, wie er in seiner Rettung Dämme baut.
Der Europäische Biber, ein echter Ökosystems-Ingeniur.
Beispielhafte Publikation, wie der Biber Wassermanagment betreibt.
Bergmolch, Kammmolch und Teichmolch
Catch per Unit Effort, eine Methode in der Ökologie.
Gelbrandkäfer und Wasserskorpion, zwei Beispiele, was wir noch in Reusen fanden.

Aktuelle Jobs bei Biologischen Stationen, zwei Beispiele:
Wissenschaftliche Mitarbeit Botanik, Biostation Kreis Recklinghausen
Erarbeitung eines Projektantrags für die Biostation Rhein-Sieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert